Turn und Sportgemeinde Salach e.V.

Badminton

Abteilungsleiter

Achim Vogt
Gartenstr. 36
73333 Gingen

Tel.: 07162/43075

Abteilungsleiter Jugend

Manuel Wild
Kolpingstr. 24
73054 Eislingen

Tel.: 07161/821110


 

 

Salacherinnen zu den Deutschen Meisterschaften nach Wesel

2

 

Am vergangenen Wochenende fanden die 23. Südostdeutschen Badminton Jugend Meisterschaften in Esslingen statt. Mit dabei die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen.

 

Es spielten 3 Salacher Jugendspieler -innen, in den Disziplinen Einzel  und Doppel und Mixed in den Altersklassen U 13, U 15 und U 17.

 

Im Einzel U 13 spielte Edison Weiss zum ersten Mal auf Südost und mußte gleich gegen Seibel aus Bayern eine negative Erfahrung machen und wurde 17.

Im Mixed mit einer zugelosten Partnerin aus Sachsen kam Edi über die Quali nicht hinaus und wurde 9. Mit bewährtem Partner Samuel Suprijadi aus Schorndorf lief es im Doppel besser und Sie gewannen gegen die Gegner aus Sachsen. Das nächste Spiel verloren die Zwei gegen die späteren Sieger in 2 Sätzen haben jedoch gut mitgespielt und wurden 5.

 

Im Mädcheneinzel U 15 war Jenny Löwenstein in der Hauptrunde gesetzt und verlor Ihr erstes Einzel gegen Deschle aus Geretsried und wurde 9. Im Mixed mit Ihrem Partner Connor Schick aus Dossenheim hatte man zuerst ein leichtes Spiel gegen eine Paarung aus Sachsen und gewannen in 2 Sätzen. In der nächsten Runde gegen die auf Platz 2 gesetzten Rosenheimer kamen Sie immer besser ins Spiel, aber es reichte nicht zum Sieg. Am Ende wurde es der 5. Platz.

Mit der eingespielten Partnerin Anke Fastenau aus Schorndorf hatten Sie in der ersten Runde ein Freilos. Im Viertelfinale mussten Sie gegen Weigert/ Hess antreten. Eine Leistungssteigerung war nötig um den 3. Satz zu gewinnen. Danach im Halbfinale hatte man die Rosenheimer Paarung Becher/ Kick als Gegner. Nach zweimaligen Durchhänger hatten Sie sich immer wieder herangekämpft, um dann zum Ende der Sätze Diese noch zu verlieren. Es wurde der 3. Platz auf dem Treppchen.

 

Im Mädcheneinzel U 17 brauchte Melina Wild nicht in die Qualifikation. Somit startete Sie gleich in der Hauptrunde gegen Eisold aus Dresden. Dieses Spiel gewann Melina in 2 Sätzen. Im Viertelfinale konnte Sie dem Druck, ihrer Gegnerin Annabella Jäger aus Bayern nicht standhalten, Sie verlor in 2 Sätzen. Sie belegte den 5. Platz.

Im Mixed mit Florian Winniger aus Schorndorf wurde das erste Spiel gegen ein Mixed aus Sachsen knapp verloren, sie wurden 9.

Mit Jana Wiedemann aus Schwetzingen als Partnerin im Mädchendoppel U 17 lief es besser. Gleich im Viertelfinale hatte man gegen die Dresdnerinnen zuerst deutlich die Oberhand im ersten Satz. Im 2. Satz jedoch die Sachsen, der Entscheidungssatz hatte man schon fast abgehakt um dann doch bis 18 : 18 wieder heranzukommen, ehe sich eine Gegnerin dann verletzte und dieses Spiel gewonnen wurde. Im Halbfinale hatte man die starken Bayern Seele/ Jäger als Gegner. Mit einer Leistungssteigerung zum vorigen Spiel hielt man gut mit, um dann in der entscheidenden Phase des Satzes, Diesen dann zu verlieren. Es wurde ebenfalls ein 3. Platz auf dem Podest.

 

Dieses hervorragende Abschneiden aller Salacher vor allem in den Doppeln, Edi 5., die 2 Mädchen 3. Platz, berechtigt Diese um an den Deutschen Meisterschaften in Wesel am 8. und 9. Februar teilzunehmen. Melina erhielt sogar noch die Freigabe im Einzel zu starten.

 

Herzlichen Glückwunsch zu dieser hervorragenden Leistung!!

 

Armin Wild

Coach

Deutsche Badminton Meisterschaften in Wesel 2014

 

Ein Abenteuer war es, bei den Deutschen Meisterschaften teilnehmen zu dürfen.     

 

Am Freitag um 12 Uhr hat diese Großveranstaltung begonnen. Gleich zu Beginn musste unsere Jenny mit Connor Schick aus Dossenheim im Mixed U 15 ran. Gegen Graalmann/ Moses aus Niedersachsen/ Hamburg haben Sie nur im 1. Satz überzeugt, mit 21:18 hat man den knapp verloren. Im 2. Satz war die Überlegenheit mit 21:11 der Nordlichter deutlicher. Mit dem 17. Rang beendete man diese Disziplin. Das nächste Spiel einer Salacherin, war Melina in U17 Mädcheneinzel. Gegen Hannah Schiwon aus NRW war Sie im ersten Satz mit 21:19 sehr nahe am Satzgewinn. Jedoch im 2. Satz kam Melina erst zu spät ins Spiel zurück und verlor deutlich. Auch diesmal beendete man diese Disziplin mit dem 17. Platz.

Am Samstag bei den Mädchendoppel sollte alles besser laufen. In U15 taten sich Jenny mit Anke Fastenau aus Schorndorf schwer gegen Reckleben/ Reincke aus Niedersachsen/ Hamburg. Im 1. Satz musste man in die Verlängerung, mit 22:20 behielten Sie die Oberhand. Der 2. Satz war mit 21:18 auch eine knappe Sache, aber Hauptsache gewonnen. Das nächste Spiel gegen Gellersen/ Küspert aus Gruppe Nord endete mit 21:15 und 22:20 für die Norddeutschen. Mit diesem 5. Platz kann man zufrieden sein.

Melina Wild spielte mit Jana Wiedemann aus Schwetzingen in U17. Mit Kaiser/ Marino aus Rheinland Pfalz hatte man gleich die auf 2 gesetzten als Gegner. Im 1. Satz hatten Sie sogar noch eine Verlängerung erzwungen, jedoch im 2. Satz deutlich verloren. Sie beendeten das Turnier mit dem 9. Platz.

Eine tolle Erfahrung, an diesem Turnier, aktiv als Spieler mitgewirkt zu haben. Im Programmheft zu erscheinen, mit elektronischen Zähltafeln, jedes Spiel mit Schiedsrichtern zu spielen.

 

Armin Wild

Coach

 

Ein kurzer Jahresrückblick auf das Jahr 2013

 

Es ist die Zeit, um kurz zurückzuschauen was war, um vorauszuschauen was sein wird und um sich zu bedanken.

Im Jahr 2013 haben wir das fortgeführt, was wir schon vor Jahren begonnen haben.
Die wichtigsten Erfolge des Jahres einmal kurz zusammengefasst:
Baden-Württembergische Vizemeister mit der Jugendmannschaft,
4. Platz auf Südost (Bayern, Sachsen und Baden-Württemberg) mit der Jugendmannschaft,
5. Platz in Baden-Württemberg mit der Schülermannschaft,
5. Platz auf Südost Meisterschaft Jenny Löwenstein mit Anke Fastenau (Schorndorf)
Vizemeister Ba-Wü Meisterschaften im Einzel Jenny Löwenstein,
Ba Wü Meister im Mädchendoppel Jenny mit Anke Fastenau,
3. Platz Ba-Wü Meisterschaften Jenny mit Connor Schick (Dossenheim) im Mixed,
3. Platz Ba-Wü Meisterschaften Janina Hartmann im Einzel,
Vizemeister Ba-Wü Meisterschaften Melina Wild mit Florian Winniger (Schorndorf) im Mixed,
3. Platz Ba-Wü Meisterschaften Melina Wild im Einzel,
3. Platz Ba-Wü Meisterschaften Edison Weiss (Neuzugang aus Göppingen) mit Samuel Supriadi (Schorndorf),
4. und 5. Platz Süd Ostdeutsche Rangliste Jenny mit Anke Fastenau im Doppel,
4. und 9. Platz Deutsche Rangliste Jenny mit Anke Fastenau im Doppel,
Bezirksmeister der Schülermannschaft,

Was wird sein:
Am 2. Januarwochenende finden die Süd Ostdeutschen Meisterschaften in Esslingen statt, mit dabei sind Jenny Löwenstein, Melina Wild und Edison Weiss, alle 3 spielen in allen Disziplinen - Einzel, Doppel und Mixed. Die ersten vier qualifizieren sich für die Deutschen Meisterschaften direkt.
Die Jugend- und die Schülermannschaft bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Schorndorf am 1. Februar Wochenende. Die beiden erstplatzierten qualifizieren sich für die Süd Ostdeutschen Meisterschaften.

Bei unseren Sponsoren möchten wir uns recht herzlich Bedanken, denn ohne diese Unterstützungen wäre es sicherlich nicht möglich gewesen, an dieser Vielzahl von Turnieren teilzunehmen.

Armin Wild, Markus Pallasch
Coaches

Schülermannschaft U15 ist Bezirksmeister von Nord-Württemberg!!

Am Sonntag den 15.12. fanden in Kirchheim die Finalspiele der Bezirksmeisterschaften NW statt.

Die Jungs und Mädels der TSG starteten als Favourit im Halbfinale gegen den noch amtierenden Meister Schlierbach. Unsere Spieler ließen keinen Zweifel aufkommen, was Sie an diesem Sonntag erreichen wollten.

Ungeschlagen in den Spieltagen davor, dementsprechend motiviert, gingen wir konzentriert in die Begegnung. Ohne Probleme fertigten wir innerhalb kurzer Zeit, die völlig überforderten Schlierbacher 8:0, ohne Satzverlust!, ab und standen im Finale.

Hier erwartete uns die TS Esslingen. Doch auch dieser Gegner war für uns keine große Herausforderung im Finale. Mit einem klaren 8:0 gegen Esslingen, holte sich die TSG Schülermannschaft die Bezirksmeisterschaft und damit die Qualifikation für die Landesmeisterschaften. Herzlichen Glückwunsch zu dieser herausragenden Leistung. Nach dem Titelgewinn haben wir mit einer tollen Feier den Tag in unserer Stauferlandgastätte ausklingen lassen.

 

Für Salach spielen: Jenny Löwenstein, Sarah Pallasch, Loona Brenner, Adrian Berisha, Edison Weiss, Matthias Friedl und Adrian Seitz.

 

Markus Pallasch, Armin Wild, Manuel Wild

Coaches

Erfolgreiche Salacher Badmintonspieler (-innen) beim 1. Bezirksranglistenturnier in Gerlingen

Am vergangenen Wochenende fand das 1.Bezirksranglistenturnier 2014 statt.        Am Samstag waren wir mit 5 Schülern dabei.

Bei den U 11 Mädchen erreichte unsere Jüngste, Janina Hartmann das Finale. Auch dort hatte Ihre Gegnerin nichts zu lachen, mit 21:11 und 21:12 schickte Janina diese vom Feld.

Bei den U 15 Mädchen hatte Sarah Pallasch zuerst ein Freilos, um danach in 2 gewonnenen Sätzen ins Halbfinale einzuziehen. Dort hat Sarah erst in 2 Sätzen in der Verlängerung nachgegeben. Im kleinen Finale hatte Sie im dritten Satz ständig zurückliegend am Ende ihrer Gegnerin aus Gschwend noch den Sieg weggeschnappt. Bei den U 15 Jungs hatten wir 2 Eisen im Feuer, mit Adi Berisha und Edi Weiss haben wir 2 Topspieler für diese Altersklasse. Beide kamen ins Halbfinale, wo sie aufeinandertrafen. Im dritten Satz bezwang Adi den Edi, unter dem Beifall sämtlicher Zuschauer auf der Tribüne, beim Spiel, das an Spielwitz und Finten für diese Altersklasse, nichts zu wünschen übrig ließ. Im Finale hatte Adi den 2. Satz gewonnen jedoch im 3. Satz 17:21 gegen Suprijadi aus Schorndorf verloren. Auch bei Edi war nach diesem Halbfinale die Luft raus und er verlor das „kleine Finale“ in 2 Sätzen.

Schöne Reihenfolge: Janina Hartmann 1., Adi Berisha 2., Sarah Pallasch 3., Edison Weiss 4. und Nicole Rodriguez 5.Platz.

Am Sonntag waren 4 Salacher in Gerlingen. Loona Brenner und Adi Seitz gingen in U17 an den Start. Adi verbesserte sich von seinem Setzplatz 26 auf den 23. Platz. Loona ist vom 14. gestartet und hat sich auf den 13. Rang verbessert.

In U19 hatten wir gleich 2 Spielerinnen dabei. Jenny Löwenstein war aufgrund einer Freistellung zu den Älteren hineingerutscht. Melina Wild spielt jetzt dort das erste Jahr. Beide hatten im Achtelfinale noch keine Probleme und gewannen deutlich.

Während Jenny auch im Viertelfinale noch leichtes Spiel hatte, mußte sich Melina schon strecken. Erst im dritten Satz gewann Sie gegen Laura Stoll aus Schorndorf. Im Halbfinale traf Melina auf Vamvacousi aus Stuttgart und hat Dieses knapp aber in 2 Sätzen verloren. Jenny hingegen hatte im Halbfinale Anne Ladwig aus Gerlingen zur Gegnerin. In 2 Sätzen gewann Jenny das Halbfinale. In den Finalspielen wurden dann die Gegnerinnen getauscht. Melina um Platz 3 spielte gegen Ladwig und gewann das Spiel in 2 Sätzen. Jenny brauchte im Finale auch nur 2 Sätze um gegen die 3 Jahre ältere Stuttgarterin zu gewinnen. Somit ging für Salach die erste Bezirksrangliste sehr erfreulich und erfolgreich aus.

 

 

 

Armin Wild, Markus Pallasch, Alex Hartmann

Coaches

 

Bezirksmeisterschaft Nord-Württemberg 2013, 2. Vorrunde der Schülermannschaften

Eine Woche nach dem ersten Spieltag stand am Sonntag der 2. Spieltag an. Diesmal war der Austragungsort Schlierbach. Vom ersten Spieltag her waren die  Salacher und die Schlierbacher an der Tabellenspitze. Im ersten Spiel hatten wir die MTV Stuttgart als Gegner. Die mit fast nur Anfänger besetzte Mannschaft des MTV hatte keine Chance gegen die „übermächtigen Salacher“, mit 8:0 Spiele und 16:0 Sätze war man hier der Sieger. Das 2. Spiel gegen den Heimverein und Mittabellenführer gestaltete sich ebenso, wobei wir mehr Gegenwehr erwartet hätten. Auch ohne Satzverlust wurde dieses Spiel gewonnen. Im dritten Spiel gegen BV Esslingen haben wir etwas umgestellt, um Spielerwünsche zu erfüllen, sodaß manche Spieler nicht nicht die Lust verlieren. Auch hier waren die meisten Spiele wieder zu deutlich, lediglich das 3. Jungeneinzel ist verloren gegangen. Endstand 7:1 für uns. Für Salach spielten: Jenny Löwenstein, Loona Brenner, Sarah Pallasch, Adi Berisha, Edi Weiss, Adi Seitz und Mathias Friedl. Als Vorrundensieger haben wir uns für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert und gehen dort als Favorit an den Start.

„Go for Gold“ am 15. Dezember in Kirchheim/Teck!

 

Armin Wild, Markus Pallasch

Coaches

Salacher-Spielerin unter den Top 4 in Deutschland!!!

 

2. Deutsches Ranglistenturnier in Mühlheim/ Ruhr 2013

 

Am Samstag den 9.11. 2013 fand die 2. Deutsche Rangliste in Mühlheim an der Ruhr statt.

Nachdem unsere Jenny Löwenstein mit ihrer Doppelpartnerin Anke Fastenau aus Schorndorf, bei der ersten deutschen Rangliste sich unter den Top Ten von Deutschland gekämpft hat, wollten beide ihr Wahnsinnsergebnis bei der zweiten deutschen Rangliste bestätigen.

Auf Platz 14. gesetzt starteten beide gut in das Turnier und besiegten ihre ersten Gegner aus NRW recht deutlich. Im nächsten Spiel ging es wieder gegen ein Doppel aus NRW das auf Platz zwei gesetzt war. Hier mussten beide Alles geben um ihre Gegnerinnen in einem knappen Dreisatz zu bezwingen. Überraschend, aber nicht unverdient standen Jenny und Anke im Halbfinale. Auch hier traten beide souverän auf, kämpften und fighteten was das Zeug hielt und machten ihren Gegner „das Leben schwer“.  Für einen Platz auf dem Treppchen hat es leider nicht mehr ganz gelangt, aber zumindest für den Platz daneben!

Jenny hat damit was geschafft was es in der Salacher Badmintongeschichte noch nie gegeben hat und auch im Umkreis seinesgleichen sucht, einen überaus hervorragenden 4. Platz, bei einer deutschen Rangliste!!

Herzlichen Glückwunsch für diese grandiose Leistung, darauf können wir stolz sein!

 

Markus Pallasch

Coach

Salacher-Spielerin unter den Top 10 in Deutschland!!!

 

 

1. Deutsches Ranglistenturnier in Mühlheim/ Ruhr 2013

 

Am Samstag den 19.10. 2013 fand die 1. Deutsche Rangliste in Mühlheim an der Ruhr statt.

Unsere Jenny Löwenstein und Anke Fastenau (Schorndorf) hatten sich durch gute Platzierungen und der Baden-Württembergische Meisterschaft dafür empfohlen.

Die Auslosung ergab folgendes Ergebnis: die Plätze 1-8 aus dem vergangenen Turnier waren gesetzt, der Rest wurde ausgelost. Jenny und Anke wurden auf Rang 12 gesetzt, dies bedeutete gegen Platz 5 zu spielen. In diesem Spiel trafen Sie auf das Fischbacher Mädchendoppel Krein/ Schwarz. In diesem Spiel war nichts zu machen, sie unterlagen in 2 Sätzen. Im 2. Spiel traf man auf das Hamburger/Bremer Doppel Gellersen/ Küspert. Ständig in Führung liegend, wurde das Spiel von unseren 2 Schwäbinnen dominiert. Somit wurden noch die Plätze 9-12 mit unseren Mädels ausgespielt. Gegen das NRW Doppel Fischer/ Gottschalk hatte man zunächst auch keine Probleme, bis im 2. Satz ein kleiner Einbruch die Gegner in Führung gehen ließ. Sie holten sich die Führung wieder zurück und gewannen auch den 2. Satz. Im Spiel um Platz 9 und 10 hatte man eine aus SüdOst bekannte Paarung Blomeyer/ Deschle aus Bayern als Gegner. Dieses Spiel wurde erst im dritten Satz mit 21:19  von Jenny und Anke gewonnen.

Drei Spiele gewonnen und unter den ersten 10 in Deutschland. Gratulation und Respekt für die Zwei.

 

Armin Wild

Coach

 

 

Erste Regionalrangliste Nord-Württemberg am 5. Oktober in Salach

 

Erste Regionalrangliste Nord-Württemberg am 5. Oktober in Salach

 

Salacher Mädels on Top!

Wie jedes Jahr richtete die TSG Salach das erste Regionalranglistenturnier in der Staufeneckhalle aus. Insgesamt um die Hundert Kids und Jugendliche kämpften um die Platzierungen. Die TSG war mit 13 Spielern am Start. Janina Hartman eigentlich noch U11 und Edison Weiss, eigentlich U15 mussten auf Grund Ihrer Freistellungen jeweils in der höheren Altersklasse starten. Diese leisteten Beide mit Bravour. Edi hat in der AK U17 einen hervorragenden dritten Platz erkämpft. Hervorzuheben ist hier unsere Jüngste Janina Hartmann, Jg 2005.! In der Alterklasse U13 musste Janina sich mit Mädchen die teilweise 4 Jahre älter und über einen Kopf größer waren messen. Janina lies nichts anbrennen. Souverän, ohne Satzverlust, zeigte Sie allen was in Salach für ein Talent ran reift und holte den ersten Platz.

Für eine weitere Überraschung sorgte Nicole Rodriguez bei den Mädchen U11. Sie kämpfte und fightete was das Zeug hielt. Zur Belohnung durfte Nicole bei Ihrem ersten Turnier ganz oben auf dem Treppchen den Siegerpokal entgegennehmen. Tolle Leistung, Nicole!

Bei den Mädchen U15 sahnte die TSG auch nochmal ab. Untrainiert, nach einem halben Jahr Pause, nahm Sarah Pallasch zum ersten Mal wieder den Schläger in die Hand. Trotz einiger Schlagunsicherheiten, gelang es ihr mit viel Willen ihre Gegnerinnen in die Knie zu zwingen und gewann überraschend ihre Alterklasse auch ohne Satzverlust.

Aber auch unsere anderen Kids haben ALLE eine super Leistung abgegeben. Dabei stellte sich raus, das es in Salach noch einige Talente gibt, die bestimmt mit konzentrierten Training noch für die eine oder andere Überraschung sorgen werden. Herzlichen Glückwunsch an alle!

 

Die Platzierungen:

U11 Mädchen: Nicole Rodriguez

U13 Mädchen:  1. Janina Hartmann, 5. Lara Gabriel, 6. Lena Ludwig

U13 Jungs: 9. Matthias Friedl, 12. Alex Rodrigue´z

U15 Mädchen: 1. Sarah Pallasch

U15 Jungs: 8. Jonas Wagner, 12 Jeremy Lando

U17 Mädchen:  4. Loona Brenner

U 17 Jungs:  3.  Edison Weiss, 11 Dominik Mengel, 15. Adrian Seitz

 

Markus Pallasch

Coach

42. Baden-Württembergische Meisterschaften in Eggenstein Leopoldshafen 2013

Jenny und Anke Fastenau wieder Meister im Mädchendoppel U 15

 

Am Wochenende fanden die 42. Baden-Württembergische Badminton Jugend Meisterschaften in Eggenstein Leopoldshafen statt.

Es spielten 7 Salacher Jugendspielerinnen und Spieler, in den Disziplinen Mixed, Doppel  und Einzel U 11 – U 19.

Am Samstag wurde mit den Mixed in U13 – U 19 begonnen.

In U 15 erreichte Jenny Löwenstein mit ihrem Partner Connor Schick (Dossenheim) das Halbfinale und hatten dort gegen Heimann/ Fastenau knapp aber in 2 Sätzen verloren und wurden somit 3. Adi Berisha mit Partnerin Hannah Brunner aus Schopfheim wurden 9.

Melina Wild kam mit dem Schorndorfer Florian Winniger mit einem Dreisatzsieg ins Halbfinale in U 17. Dort traf man auf noch eine Nordbadener Paarung die ebenfalls im 3. Satz bezwungen wurde. Im Finale, gegen die Südbadener Discher/ Prislinger, haben Sie aber in 2 Sätzen verloren. Dennoch eine respektable Leistung von Beiden.

U 19 Manuel Wild und Anne Ladwig (Gerlingen) trafen auf die späteren Sieger im Viertelfinale und hatten in 2 Sätzen das Nachsehen und wurden 5.

 

Im Mädcheneinzel U 11 hatte Janina Hartmann eine schwere Gruppe, dennoch qualifizierte Sie sich als Gruppenzweite fürs Halbfinale. Dort machte Sie es Ihrer Gegnerin im 2. Satz sehr schwer und verlor nur knapp mit 21:19. Die Plätze 3 und 4 wurden nicht  ausgespielt, somit gab es 2 mal Platz 3. Sehr gute Leistung unserer Kleinsten.

U 13 Unser Neuzugang Edison Weiss aus Göppingen, bewies, daß er zu den Besten 8 in Baden Württemberg gehört und verlor erst im Viertelfinale gegen Fabian Kipke aus Nußloch.

Adi Berisha erreichte den 9. Platz.

Jenny Löwenstein U 15 gewann im Viertelfinale in 2 Sätzen und kam ins Halbfinale.

Dort spielte Sie gegen Ihre Doppelpartnerin Anke, diesmal hatte Jenny wieder die besseren Reserven. Im Finale gegen Karyna Frankovska, gewann Sie noch den ersten Satz, mußte die anderen 2 Sätze knapp abgeben.

Auch Melina Wild U 17 qualifizierte sich ebenfalls für das Halbfinale durch zwei Siege, dort traf Sie auf die dreifache deutsche Meisterin Miranda Wilson aus Schorndorf. Sie wurde damit 3.

In U 19 Manuel Wild erreichte den 9. Rang.

Edison Weiss mit Samuel Suprijadi aus Schorndorf standen ebenfalls im Jungendoppel U 13 im Halbfinale. Dort gaben Sie sich erst im dritten Satz gegen Peters/ Popp geschlagen.

Jenny und Anke Fastenau (Schorndorf) im Mädchendoppel U 15 erreichten mühelos das Halbfinale. Auch Dieses wurde von den 2 gewonnen und standen somit im Finale. Hier hatten Sie es mit Frankovska/ Prislinger zu tun. Den Entscheidungssatz gewannen die Beiden deutlich mit 21:14 und wiederholten Ihren Titel vom letzten Jahr.

Alles in Allem standen Salacher Jugendspieler 8 mal im Halbfinale, davon kamen wir 4 mal ins Finale und erreichten einmal einen Meistertitel.

Herzlichen Glückwunsch!!!

 

Armin Wild, Markus Pallasch

Coaches

 

2. Südostdeutsches Ranglistenturnier in Regensburg 2013

 

Am einem Wochenende 4. u. 5. Oktober 2013 fand das 2. Südostdeutsche Badminton Jugend Ranglistenturnier in Regensburg statt. Mit dabei die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen.

 

Es spielten 2 Salacher Jugendspielerinnen, in den Disziplinen Doppel, Mixed U15 und Einzel, Doppel U 17. Im Mixed U15 spielte Jenny Löwenstein mit Connor Schick aus Dossenheim. Mit 21:13 und 21:14 verlor man gegen die an 1 gesetzten Ihm/ Schreiber. Nach fast einer Stunde Spielzeit im dritten Satz verloren Sie auch dieses Spiel. Somit wurde der 7. und 8. Platz von zwei bad. württ. Paarungen ausgespielt. Gegen die Konstanzer gewannen Sie im dritten Satz knapp.

 

Im Mädcheneinzel U 17 spielte Melina Wild gegen eine Spielerin aus Sachsen und gewann 21:18 und 21:19 und kam somit unter die besten 8. Im 2. Spiel gegen die an 1 gesetzte Annika Schreiber hatte Sie in 2 Sätzen verloren. Gegen Ihre Doppelpartnerin Jana Wiedemann aus Schwetzingen ebenfalls in 2 Sätzen. Das letzte Einzel wurde Melina, durch die Krankheit Ihrer Gegenerin kampflos zugesprochen, somit erreichte Melina den 7. Platz.

 

Im Mädchendoppel U 17 am Sonntag spielte Melina mit Jana Wiedemann. Im ersten Spiel gegen Räder/Hofmann verloren Sie wieder knapp mit 21:16 und 21:18. Immer besser eingespielt, gewannen Sie das nächste Spiel in 2 Sätzen. Ebenso das Platzierungsspiel um Platz 5 in 2 Sätzen.

Im Mädchendoppel U 15 spielte Jenny Löwenstein mit Anke Fastenau aus Schorndorf. Im ersten Spiel wollten Beide vielleicht zuviel, so das Sie aus dem Angriff heraus, leichte Bälle verhauen haben. Die nächsten beide Spiele waren zu leicht und wurden jeweils in 2 Sätzen gewonnen.

 

Mal sehen ob es gereicht hat um in 2 Wochen auf die Deutsche Rangliste zu fahren.

 

Armin Wild

Coach

1. Südostdeutsches Ranglistenturnier in Stollberg 2013

 

TSG Salach begeistert

 

Am einem Wochenende Mitte September 2013 fand das 1. Südostdeutsche Badminton Jugend Ranglistenturnier in Stollberg in Sachsen statt. Mit dabei die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen.

 

Es spielten 2 Salacher Jugendspielerinnen, in den Disziplinen Doppel, Mixed  und Einzel U 15 – U 17. Im Mixed U15 spielte Jenny Löwenstein mit Connor Schick aus Dossenheim. Durch einen schlechten Setzplatz spielten die 2 gleich gegen die an Platz 1 gesetzten Ihm/ Schreiber und verloren in 2 Sätzen. Im nächsten Spiel um Platz 5-8 ging es schon anders zur Sache Sie gewannen den 2. Satz, hatten im Dritten knapp das Nachsehen und spielten somit um Platz 7 oder 8. Dieses Spiel konnte in 2 Sätzen gewonnen werden, sie belegten den 7. Platz.

 

Im Mädcheneinzel U 17 spielte Melina Wild ihr erstes Spiel gegen Laura Adam aus Sachsen und verlor in zwei Sätzen. Im 2.Spiel gegen Annika Hofmann aus Niederwürschnitz (Sachsen) ebenfalls, jedoch den 2. Satz verlor Melina in der Verlängerung. Im nächsten Spiel gewann Melina gegen Samira Schilli in 2 Sätzen, so daß sie in diesem Platzierungsspiel den 11. Platz erreichte.

 

Im Mädcheneinzel U 15 spielte Jenny zuerst gegen Monika Weigert und verlor in 2 Sätzen und spielte ebenfalls um Platz 9 bis 12. Das nächste Spiel gewann Sie in 2 Sätzen. Ihr 3. Spiel gewann Jenny im 3. Satz, somit wurde Sie 9.

 

Im Mädchendoppel U 17 am Sonntag spielte Melina mit Jana Wiedemann aus Dossenheim. Im ersten Spiel gegen Räder/Hofmann verloren Sie knapp mit 21:19 und 21:18. Immer besser eingespielt, wurde das 2. Spiel zum Krimi im 3. Satz gewannen Sie mit 21:19 und spielten nun um Platz 5 oder 6. Dieses Spiel ging deutlicher in 2 Sätzen an unsere Baden-Württemberger und wurden 5.

 

Im Mädchendoppel U 15 spielte Jenny mit Anke Fastenau aus Schorndorf. Das erste Spiel gewannen die 2 und kamen unter die ersten 4. Jedoch gegen das nächste Doppel verloren Sie in 2 Sätzen und spielten um Platz 3 und 4. In diesem Platzierungsspiel verloren die 2 knapp mit 21:19 und 21:19 und wurden 4.

 

Auf diese 2 Mädchendoppel dürfen wir nächste Woche auf den Baden-Württembergischen Meisterschaften gespannt sein, ob da der ein oder andere Titel herausspringt. Mit 8 Spielerinnen und Spielern wird die TSG Salach in Eggenstein-Leopoldshafen vertreten sein.

So langsam kann man sagen das wir Salacher auch auf Süd-Ostdeutscher Ebene mit dem Mittelfeld mithalten können, gegen die vorderen Plätze jedoch, die auch auf deutscher Ebene  Spitze sind, fehlt noch ein Stück. Aber wir sind am Arbeiten.

 

Armin Wild,

Coach

 

Internationaler Hexencup 2013 in Konstanz

Salacher beim internationalen Hexencup in Konstanz

 

Mit 10 jugendlichen Badmintonspielerinnen und Spieler reisten wir an den Bodensee um beim 5 Nationen Hexencup teilzunehmen. Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich und Deutschland sind die Länder die teilnahmen.

Das Turnier begann mit Gruppenspielen um dann im K.O. System mit den besten 2 jeder Gruppe fortgesetzt wurde.

Loona Brenner U 15 Mädchen, Adi Seitz U15 Jungen und Silas Gabriel U19 Jungen hatten die Möglichkeit, verpassten aber Ihre Chance, um ins Achtelfinale einzuziehen.

Janina Hartmann U 11 Mädchen kam ins Viertelfinale und hatte gegen die 3 Jahre ältere Spielerin aus München keine Chance und wurde 5.

Edison Weis, Neuzugang aus Göppingen, verlor gegen einen Franzosen in U13 Jungen und wurde 9. Adi Berisha ebenfalls U 13 verlor im Viertelfinale gegen den späteren Gewinner aus der Schweiz und belegte den 5. Platz.

Julian Gabriel U 17 Jungen war nicht ganz chancenlos gegen einen Österreicher und wurde ebenfalls 5.

Melina Wild U 17 und U 19 Mädchen (wurde zusammengelegt) spielte gegen eine 3 Jahre ältere Italienerin wurde 4.

Jenny Löwenstein hatte noch im Gruppenspiel gegen die spätere Siegerin aus Österreich gewonnen. Danach hatte Sie mit dem Freilos im Achtelfinale und im Viertelfinale noch leichtes Spiel, jedoch im Halbfinale nach gewonnenem ersten Satz und Führung im zweiten Satz, verlor Diesen noch und auch den dritten Satz. Im kleinen Finale um Platz 3 gewann Jenny gegen die Landauerin in 2 Sätzen und wurde 3.

Mal wieder für eine Überraschung sorgte Manuel Wild an diesem Samstag, als Gruppenzweiter gegen den späteren Sieger geworden, steigerte er kontinuierlich seine Leistung. Gegen den Mössinger Haug gewann er in drei Sätzen. In drei Sätzen gab sich Manuel im Halbfinale gegen Göricke ebenfalls Mössingen erst geschlagen. Im kleinen Finale um Platz 3, gegen Schneider aus Kirnbach krönte er noch seine Leistung im dritten Satz mit 21 :19 und stand als Dritter auf dem Treppchen.

Zum Saisonabschluss, nach einem langen und anstrengenden Jahr, lieferten unsere Mädels und Jungs noch einmal eine hervorragende Leistung ab. Nun lasst uns alle unsere freien Tage genießen und erholen, damit wir in ein paar Wochen wieder mit den Vorbereitungen für die nächste Saison beginnen können.

 

Armin Wild, Alex Hartmann

Coaches

1. Baden-Württembergische Einzelrangliste in Esslingen 2013

Am Samstag waren die Jüngeren von uns in U 11 und U 15 zur 1. BaWü Einzelrangliste am Start.

Janina Hartmann unsere Jüngste und die Jüngste der ganzen Rangliste, hatte sich als Führende des Bezirks Nordwürttemberg qualifiziert. Nach den Gruppenspielen immer noch führend, hatte sie im darauf folgenden Viertelfinale immer noch die Nase vorn, jedoch im Halbfinale unter den besten Vier ließen die Kräfte nach, kämpfte tapfer und verlor jeweils im dritten Satz das Halbfinale und danach das Platzierungsspiel um Platz 3 und 4 gegen 2 Jahre ältere Mädchen. Eine super Leistung von unserer Janina!!

 

Adrian Berisha im 1. Jahr in U 15 merkte gleich, dass man mit wenig Einsatzwille und Laufarbeit nicht weit kommt. In der Gruppe zweiter geworden spielte er um Platz 9 – 16 und gewann dann nur noch das Platzierungsspiel zum 15. Platz.

 

Jenny Löwenstein in U 15 Mädchen hatte es in der Gruppe und im Viertelfinale noch leicht. Bis dahin kaum gefordert wurde sie im Halbfinale durch ihre Doppelpartnerin überrascht, so daß sie auf erhebliche Gegenwehr stieß. Diesmal ging Anke Fastenau aus Schorndorf als Siegerin vom Platz. Jenny erreichte noch im kleinen Finale den 3. Platz gegen Jana Prislinger aus Aldingen.

 

Am Sonntag waren 6 von uns bei der U 17 und U 19 dran. Julian Gabriel hatte in einem Gruppenspiel nicht das nötige Glück und verlor Dieses. Somit spielte er von 9 – 16 und erreichte nach allen anderen gewonnenen Spielen den 9. Platz.

 

Melina Wild bewies, in der gleichen Altersklasse bei den Mädchen, ihre Stärke und siegte bis zum Finale in allen Spielen in 2 Sätzen. Jedoch gegen Samira Schilli aus Offenburg wurde die Entscheidung erst im 3. Satz gefällt. Diesen gewann Melina nach einer Taktikänderung. Herzlichen Glückwunsch, Meli! :)

 

Bei den Jungen U 19 gab es keine Überraschungen. Während Manuel Wild sich mit Spielern befaßte, die alles zurückbrachten, lief es für Silas Gabriel überhaupt nicht. Silas belegte den 23. Rang und Manuel den 10.

 

Bei den gleichaltrigen Mädchen, kam Mandy Pallasch über die Gruppe zu den 9 – 16er Plätzen, wo sie einen achtbaren 10. Platz erreichte. Celina Spahr war in der Gruppe erfolgreicher und kam unter die ersten 8. Danach war allerdings Schluß und es blieb dabei.

Die Erwartungen wurden nicht von allen erfüllt, man muss jedoch erwähnen, dass es vor allem bei den U 17 und U 19er bisher eine lange Saison war, die bereits im September begonnen hat und seitdem fast jedes Wochenende ein Spieltag oder ein Turnier stattfand.

Trotz allem, die nächste BW-Rangliste steht bald an, da wollen wir natürlich nochmal ordentlich nachlegen!

 

Armin Wild

Coach

 

Südostdeutsche Meisterschaften der Jugendmannschaften in Geretsried 2013

Die TSG Salach Jugend Badminton Mannschaft stellte sich der Herausforderung zu den Südostdeutschen Mannschaftsmeisterschaften nach Geretsried zu fahren, um als Vizemeister von Baden-Württemberg, dessen Fahne hochzuhalten.

Gleich im ersten Spiel hatte man gegen den amtierenden deutschen Meister Freystadt keine Chance. Im 2. Spiel gegen die Vizemeister aus Bayern, Marktheidenfeld waren die Spiele knapper mit 2 Dreisätzen, aber das Ergebnis mit 0:8 war dasselbe.

Gegen die Meister aus Sachsen, gewann man das 2. Jungendoppel und das 3. Jungeneinzel zum 6:2 für Marienberg. Um nicht nur Erfahrung zu sammeln, gingen die Salacher motiviert gegen die Vizemeister Meerane aus Sachsen ans Werk. Nach dem verlorenen ersten Jungendoppel und dem gewonnenen Mädchendoppel stand es 1:1. Das erste Jungeneinzel verlor wiederum, wobei das 2. Jungendoppel in 2 Sätzen gewann. Beim Stand von 2:2 ließen die Salacher nichts mehr anbrennen und man gewann die restlichen Spiele zum 6:2 Endstand.

Den 4. Platz bei den Südostdeutschen Meisterschaften der Jugendmannschaft für die TSG Salach holten: Silas Gabriel, Manuel Wild, Julian Gabriel, Jonas Spahr, Adrian Berisha, Celina Spahr, Jenny Löwenstein und Melina Wild.

 

Armin Wild, Markus Pallasch

Coaches

 

Erfolgreichster Verein bei den Bezirksmeisterschaften in Korntal und Gerlingen 2013

Am vergangenen Wochenende fanden die Nordwürttembergischen Bezirksmeisterschaften 2013 in Korntal und Gerlingen statt. An nur 1 Tag waren ca.120 Jugendliche in 5 Altersklassen U11 bis U 19 in den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed am Start. Als erfolgreichster Verein mit 8 Meistertiteln und 6 mal Vizemeister führen die TSG Salach diese Erfolgsgeschichte fort.

 

Bei den U 11 Mädchen erreichte unsere Jüngste, Janina Hartmann das Finale und gewann diesmal wieder gegen Ihre Dauerrivalin aus Esslingen.

Bei den U 15 Jungs reichte es Adrian Berisha diesmal nicht ins Finale, im Halbfinale  verlor er in 3 Sätzen gegen den Tauberbischofsheimer und wurde noch 3.

Bei den Mädchen U 15 spielte Sarah Pallasch im dritten Satz unglücklich und verlor diesen und wurde 9. Loona Brenner gewann Ihr erstes Spiel, im 2. war jedoch Schluß und Sie wurde 5.

Jenny Löwenstein U 17 bei den Mädchen (eigentlich noch U15) erreichte mühelos das Finale und war auch dort nicht zu schlagen, diesmal gegen Sabina Himmler aus Schorndorf.

Julian Gabriel, bei den Jungs U 17, gewann jeweils in 2 Sätzen bis zum Finale. Dort mußte er sich dann in 2 Sätzen geschlagen geben und wurde somit 2.

Bei den U 19 Jungs spielten sich Manuel Wild und Silas Gabriel bis ins Halbfinale. Beide verloren das Halbfinale und spielten am Ende den 3. Platz unter sich aus mit dem besseren Ende für Manuel.

Mandy Pallasch, Celina Spahr und Melina Wild (eigentlich noch U 17) waren unsere Starter bei den U19 Mädchen. Mandy spielte zuerst gegen Anne Ladwig aus Göppingen und hatte dabei das Nachsehen, es wurde der 9. Platz. Celina war als nächstes dran gegen die Göppingerin und verlor ebenfalls und wurde 5. Melina

gewann im Halbfinale gegen eine Stuttgarterin und spielte dann im Finale gegen Anne. Dort gewann Melina heute deutlich und wurde 1.

 

In den Doppeln gab es wenig Ausfälle, alle unsere Salacher Spieler fanden sich auf dem Treppchen wieder. Janina Hartmann in U 13 auf dem 3. Rang. Adi Berisha mit neuem Mitspieler in U 15 ebenfalls auf Rang 3. Sehr stark Sarah Pallasch und Loona Brenner auf dem 2. Platz. Jenny und Melina in U 17 räumten alles ab und gewannen das Finale. Ebenso Julian Gabriel und Jonas Spahr bei den Jungs war keiner besser. Manuel Wild und Silas Gabriel mußten nur den Schorndorfern in U19 den Vortritt lassen und wurden 2. Auch Mandy Pallasch und Celina Spahr wurden 2. nach den Göppingerinnen Ladwig/ Kröner.

 

In der Mixed Disziplin gab es wenig überraschendes, Ausnahme U 15 Adi Berisha mit Laura Stoll aus Schorndorf. Sie gewannen nach hartem Kampf das Finale im 3. Satz, in der Verlängerung. Janina Hartmann zum ersten Mal im Mixed wurde 3. In    U 17 wurde Jenny Löwenstein mit Julian Gabriel Vizemeister, im Finale unterlagen Sie Melina Wild mit Florian Winniger aus Schorndorf.

In U 19 wurde Celina und Jonas Spahr 5. Manu Wild und Anne Ladwig wurden 3. Silas mit Sarah Kröner wurden 2. und Mandy Pallasch gewann zusammen mit Mirko Kopf diese Disziplin.

Alle Finalspiele mit Salacher Beteiligung waren geprägt von temporeichem Spiel mit schönen Ballwechseln, sodaß die Zuschauer und mitgereisten Fans dieses mit viel Beifall honorierten. Die 3 erfolgreichsten Spieler aus Salacher Sicht waren Melina Wild mit 3 Titeln, Jenny Löwenstein mit 2 mal 1. und einem 2. Platz, und Julian Gabriel mit einem 1. und 2 mal 2. Platz.

 

Armin Wild, Alex Hartmann

Coaches

 

Baden-Württembergische Meisterschaften der Jugend- und Schülermannschaften in Schorndorf 2013

Am Wochenende fanden die Baden-Württembergischen Badminton Jugend- und Schülermannschaftsmeisterschaften in Schorndorf statt.
Es hatten sich für Salach je eine Jugendmannschaft und eine Schülermannschaft qualifiziert.
Die Schülermannschaft hatte in der 3er Gruppe mit Offenburg, dem letztjährigen Meister und mit Eggenstein, den Gruppensieg auszuspielen.
Gegen Offenburg war schnell klar, wer hier das Sagen hatte. Die 2 Jungendoppel und auch das Mädchendoppel gingen deutlich an die Südbadener. Jenny Löwenstein verkürzte jedoch im Mädcheneinzel auf 1:3. Die 3 Jungeneinzeln, sowie das Mixed gingen auch an Offenburg, man verlor mit 1:7.
Gegen Eggenstein war die Sache nicht so deutlich. Die Spiele waren ausgeglichener und umkämpfter, jedoch war das Ergebnis das Gleiche. Nur Jenny konnte wie gewohnt ihr Mädcheneinzel gewinnen. Im Platzierungsspiel gegen Neuravensburg hatten auch die Jungs Erfolgserlebnisse. Im ersten Jungendoppel besiegten Adi Klein und Adi Berisha nach hartem Kampf im dritten Satz die Südwürttemberger. Deutlich gewann Jenny ihr Mädcheneinzel und Marius Weber zusammen mit Jenny im Mixed. Das Ergebnis lautete 3:5.
Für Salach spielten Adrian Klein, Adrian Berisha, Adrian Seitz, Marius Weber, Jenny Löwenstein, Loona Brenner und Sarah Pallasch.

Die Jugendmannschaft war als BW Meister 2012 direkt qualifiziert und hatte mit Schlierbach und Sindelfingen die Meister aus Nord- und Südwürttemberg in der Gruppe. Schlierbach hatte nicht das Niveau, um mithalten zu können. Sehr deutlich gewann man auf jeder Position, am Ende mit 8:0.
Gegner Sindelfingen konnte auch nur im ersten Jungeneinzel im dritten Satz gewinnen, ansonsten gingen alle anderen Spiele zum 7:1 nach Salach.
Dieser Gruppensieg bedeutete die Finalteilnahme, der Gegner war Schwetzingen. Die Nordbadener, mit Teilnehmern bei den deutschen Meisterschaften und in der aktuellen Rangliste Nr 1, 3 und 5 bei den U19 Jungeneinzel in Baden-Württemberg, sind dabei klarer Favorit.
Im ersten Jungendoppel hatte man in 2 Sätzen das Nachsehen. Allerdings glichen Melina Wild und Celina Spahr im Mädchendoppel sofort wieder aus. Sie lieferten ein absolut starkes Spiel ab. Der Kracher dieser Begegnung war das 2. Jungendoppel. Jonas Spahr und Julian Gabriel gaben sich erst nach einer Stunde Kampf, mit 19:21 im dritten Satz, geschlagen. Für den erneuten Ausgleich zum 2:2 sorgte Melina Wild, gegen die 3 Jahre ältere Schwetzingerin. Danach ließen die Kräfte der Salacher nach und es konnte kein Jungeneinzel und kein Mixed mehr gewonnen werden. Somit kam es zu einem Endstand von 2:6.
Baden-Württembergischer Vizemeister der Jugendmannschaft für die TSG Salach wurde: Silas Gabriel, Manuel Wild, Julian Gabriel, Jonas Spahr, Celina Spahr, Mandy Pallasch und Melina Wild.
Dieser Erfolg berechtigt zur Teilnahme an den Südostdeutschen Mannschaftsmeisterschaften im April in Geretsried bei München.

Armin Wild, Markus Pallasch
Coaches

Erfolgreichster Verein bei den Bezirksmeisterschaften in Korntal und Gerlingen 2013

Am vergangenen Wochenende fanden die Nordwürttembergischen Bezirksmeisterschaften 2013 in Korntal und Gerlingen statt. An nur 1 Tag waren ca.120 Jugendliche in 5 Altersklassen U11 bis U 19 in den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed am Start. Als erfolgreichster Verein mit 8 Meistertiteln und 6 mal Vizemeister führen die TSG Salach diese Erfolgsgeschichte fort.

 

Bei den U 11 Mädchen erreichte unsere Jüngste, Janina Hartmann das Finale und gewann diesmal wieder gegen Ihre Dauerrivalin aus Esslingen.

Bei den U 15 Jungs reichte es Adrian Berisha diesmal nicht ins Finale, im Halbfinale  verlor er in 3 Sätzen gegen den Tauberbischofsheimer und wurde noch 3.

Bei den Mädchen U 15 spielte Sarah Pallasch im dritten Satz unglücklich und verlor diesen und wurde 9. Loona Brenner gewann Ihr erstes Spiel, im 2. war jedoch Schluß und Sie wurde 5.

Jenny Löwenstein U 17 bei den Mädchen (eigentlich noch U15) erreichte mühelos das Finale und war auch dort nicht zu schlagen, diesmal gegen Sabina Himmler aus Schorndorf.

Julian Gabriel, bei den Jungs U 17, gewann jeweils in 2 Sätzen bis zum Finale. Dort mußte er sich dann in 2 Sätzen geschlagen geben und wurde somit 2.

Bei den U 19 Jungs spielten sich Manuel Wild und Silas Gabriel bis ins Halbfinale. Beide verloren das Halbfinale und spielten am Ende den 3. Platz unter sich aus mit dem besseren Ende für Manuel.

Mandy Pallasch, Celina Spahr und Melina Wild (eigentlich noch U 17) waren unsere Starter bei den U19 Mädchen. Mandy spielte zuerst gegen Anne Ladwig aus Göppingen und hatte dabei das Nachsehen, es wurde der 9. Platz. Celina war als nächstes dran gegen die Göppingerin und verlor ebenfalls und wurde 5. Melina

gewann im Halbfinale gegen eine Stuttgarterin und spielte dann im Finale gegen Anne. Dort gewann Melina heute deutlich und wurde 1.

 

In den Doppeln gab es wenig Ausfälle, alle unsere Salacher Spieler fanden sich auf dem Treppchen wieder. Janina Hartmann in U 13 auf dem 3. Rang. Adi Berisha mit neuem Mitspieler in U 15 ebenfalls auf Rang 3. Sehr stark Sarah Pallasch und Loona Brenner auf dem 2. Platz. Jenny und Melina in U 17 räumten alles ab und gewannen das Finale. Ebenso Julian Gabriel und Jonas Spahr bei den Jungs war keiner besser. Manuel Wild und Silas Gabriel mußten nur den Schorndorfern in U19 den Vortritt lassen und wurden 2. Auch Mandy Pallasch und Celina Spahr wurden 2. nach den Göppingerinnen Ladwig/ Kröner.

 

In der Mixed Disziplin gab es wenig überraschendes, Ausnahme U 15 Adi Berisha mit Laura Stoll aus Schorndorf. Sie gewannen nach hartem Kampf das Finale im 3. Satz, in der Verlängerung. Janina Hartmann zum ersten Mal im Mixed wurde 3. In    U 17 wurde Jenny Löwenstein mit Julian Gabriel Vizemeister, im Finale unterlagen Sie Melina Wild mit Florian Winniger aus Schorndorf.

In U 19 wurde Celina und Jonas Spahr 5. Manu Wild und Anne Ladwig wurden 3. Silas mit Sarah Kröner wurden 2. und Mandy Pallasch gewann zusammen mit Mirko Kopf diese Disziplin.

Alle Finalspiele mit Salacher Beteiligung waren geprägt von temporeichem Spiel mit schönen Ballwechseln, sodaß die Zuschauer und mitgereisten Fans dieses mit viel Beifall honorierten. Die 3 erfolgreichsten Spieler aus Salacher Sicht waren Melina Wild mit 3 Titeln, Jenny Löwenstein mit 2 mal 1. und einem 2. Platz, und Julian Gabriel mit einem 1. und 2 mal 2. Platz.

 

Armin Wild, Alex Hartmann

Coaches

 

3. Jugend-Bezirksrangliste NW in Salach am 16./17.02.2013

Zwei Tage hochklassiges Badminton

 

von Thorsten Kickmaier

 

27.02.13. Am Wochenende des 16. und 17. Februar fand das letzte Bezirksranglistenturnier der Jugend des Bezirks Nordwürttemberg 2012/2013 statt. Die TSG Salach konnte dabei 133 Teilnehmer begrüßen.

 

Am Samstagmorgen ging es pünktlich mit den Einzeln U11 bis U15 los. Hierbei gab es auf den vorderen Plätzen noch keine große Überraschung. Die Kids kämpften hart und auf hohem Niveau bis zum letzten Punkt und verlangten einander alles ab. So siegten die Suprijadi-Brüder (DJK Ludwigsburg) in U11 und U13 und auch Patrick Heimann von der KSG Gerlingen siegte in U15 wie erwartet. Bei den Mädchen U11 musste sich die 8jährige Janina Hartmann (TSG Salach) ihrer Dauergegnerin, Sude Habiboglou (TS Esslingen) geschlagen geben. U13 machten die Gschwenderinnen Sophia Stoll und Michelle Albrecht untereinander aus, wobei Sophia das bessere Ende für sich hatte. In U15 gab es ebenfalls ein vereinsinternes Duell der SG Schorndorf zwischen Anke Fastenau, die als Siegerin vom Platz ging, und Laura Stoll. Nach Abschluss der Einzel kam es zu den Mixed-Partien. Zum ersten Mal fanden neben den Mixed U15 auch Spiele in der Altersklasse U13 statt. Auch hier gab es wie zuvor in den Einzeln spannende und mitreißende Spiele, bei denen die Trainer und Betreuer alle Hände voll zutun hatten.

Durch die tolle Turnierleitung konnte der erste Tag – gemessen an der Anzahl der Spiele - zu einer guten Zeit beendet werden und nicht nur den Spielern war die Müdigkeit anzusehen.

 

Tag zwei begann ebenfalls pünktlichst mit den Einzeln der Altersklassen U17 und U19. In U17 holte sich der an Position fünf gesetzte Philipp Hirsch (TSV Schlierbach) in einem fesselnden Finale den Sieg über Julian Gabriel (TSG Salach). Mirko Kopf (SG Schorndorf) erkämpfte sich in U19 in einem ebenfalls harten 3-Satz-Spiel den 1. Platz von Manuel Wild (TSG Salach) des vorigen Turniers zurück.

Bei den Mädels U17 siegte die in U15 freigestellte Salacherin Jennifer Löwenstein über ihre Kontrahentin Julia Funk vom TV Leinzell. In U19 kam es dann zum Showdown zwischen Vanessa Vamvacousi (MTV Stuttgart), Melina Wild (U17, TSG Salach) und Anne Ladwig (FA Göppingen). In einer 3er Gruppe spielten die drei den Sieg unter sich aus. Nach endlos langen und unglaublich niveauvollen Spielen konnte sich Vanessa Vamvavcousi den 1. Platz vor Melina Wild und Anne Ladwig sichern.

In den anschließenden Mixed ließen die Beteiligten wieder ihr Können aufblitzen. Melina Wild und Daniel Kah (SG Schorndorf) setzten sich in der Altersklasse U17 gegen die Salacher Jennifer Löwenstein und Julian Gabriel durch. Sarah Kröner (FA Göppingen) und Silas Gabriel (TSG Salach) gewannen in U19 von Setzplatz 5 aus. Platz 2 ging hier an Mandy Pallasch (TSG Salach), sowie Mirko Kopf. Platz 3 holten sich Anne Ladwig und Manuel Wild.

Nach zwei Tagen hochklassigem Badminton endete das Turnier – dank der wieder sehr gut arbeitenden Turnierleitung - am späten Nachmittag. Ein Dank gilt allen Eltern, Helfern, Betreuern und auch Sponsoren, die dieses Turnier erst ermöglicht haben und so die erfolgreiche Durchführung sicherten.

 

Thorsten Kickmaier

22. Südostdeutsche Meisterschaften in Görlitz 2013

Am zweiten Wochenende des Jahres fanden die 22. Südostdeutschen Badminton Jugend Meisterschaften in Görlitz statt. Mit dabei die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen.

Es spielten 5 Salacher Jugendspieler/-innen in den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed in den Altersklassen U 13, U 15 und U 17.

Im Einzel U 13 spielte Adrian Berisha zum ersten Mal auf Südost und mußte gleich gegen Braun aus Bayern eine negative Erfahrung machen und wurde 17. Im Mixed mit einer zugelosten Partnerin aus Bayern kam Adi über die Quali nicht hinaus und wurde ebenfalls 17. Mit seinem bewärtem Partner Alex Gersdorf aus Schorndorf lief es jedoch besser und Adi und Alex gewannen gegen die Gegner aus Görlitz, die vom Heimpuplikum frenetisch angefeuert wurden, in drei Sätzen. Das nächste Spiel verloren Sie danach in zwei Sätzen und wurden 9.

Im Mädcheneinzel U 15 war Jenny Löwenstein in der Hauptrunde gesetzt und verlor Ihr erstes Einzel gegen Seele aus Sachsen und wurde 9. Im Mixed mit dem zugelosten Partner Niesner aus Rosenheim hatte man zuerst ein Freilos und kam in der nächsten Runde gegen die auf Platz 2 gesetzten nicht so richtig ins Spiel. Es wurde ebenfalls der 9. Platz. Mit der eingespielten Partnerin Anke Fastenau aus Esslingen hatten Sie in der ersten Runde noch leichtes Spiel. Im Viertelfinale mußten Sie wie bei der deutschen Rangliste gegen Räder/ Hoffmann antreten. Diesmal mit dem besseren Ende für die Sachsen, es wurde der 5. Platz.

Im Mädcheneinzel U 17 spielte Melina Wild ihr erstes Spiel in der Hauptrunde gegen Helena Storch aus Dillingen (Bayern). Auch Melina konnte dem Druck, ihrer Gegnerin nur im ersten Satz standhalten, verlor knapp mit 24:22. Der 2. Satz war deutlicher, da sich leichte Fehler einschlichen. Sie belegte den 9. Platz.
Mit Mandy Pallasch im Doppel waren Sie nicht ganz chancenlos gegen ein Doppel aus Sachsen und verloren im 3. Satz unglücklich und wurden 9.
Im Mixed mit Jonas Spahr wurde das erste Spiel gegen ein Mixed aus Sachsen gewonnen und im 2. Spiel hatte man die auf Platz 3 gesetzten starken Bayern als Gegner. Das war eine Nummer zu groß und Sie wurden 9.

Mandy hatte im Einzel nicht Ihren besten Tag und wurde 17. Im Mixed mit Mirko Kopf aus Schorndorf fehlte nicht mehr viel zum ersten Sieg auf Südost. Auch hier wurden sie 17.

Jonas Spahr hatte im Einzel nicht die Mittel, um mit dem Sachsen Dierks mitzuhalten und verlor sein Auftaktmatch zum 17. Platz. Mit Timon Liebetrau aus Konstanz wurde er im Doppel 9.

Als Fazit kann man sagen, es war ein schöner Ausflug mit guter Stimmung bei langer An – und Abreise. Man bedenke, das Jonas, Melina und Jenny nächstes Jahr nochmal in Ihrer Altersklasse spielen dürfen, dann werden die nächsten Süd-Ost-Meisterschaften vielversprechender. Vielen Dank an die Gemeinde Salach, für die Nutzung der Stauferlandhalle wärend der Weihnachtsferien, zur Vorbereitung dafür.
  
Armin Wild, Patrick Spahr
Coaches

2. Deutsche Rangliste 2012 in Rastatt

Am Samstag den 10.11.2012 fuhren wir zu der 2. Deutschen Rangliste nach Rastatt.
Jenny Löwenstein und Anke Fastenau (Esslingen) wurden vom SüdOst Beauftragten im Mädchendoppel U 15 nachnominiert. Ohne jeden Druck, aber nicht ganz ohne Anspannung reisten wir also zu dieser Veranstaltung.
Die Auslosung ergab folgendes Ergebnis: Die Plätze 1-8 aus dem vergangenen Turnier waren gesetzt, der Rest wurde ausgelost. Jenny und Anke wurden auf Rang 11 gesetzt, dies bedeutete gegen Platz 6 zu spielen. Sofort nach der Begrüßung mussten die 2 Mädels in der ersten Runde, gegen Diks/Nöcker aus Wesel und Solingen antreten. Dieses Spiel wurde von Anfang an aggresiv begonnen, die Spielerinnen aus NRW hatten an diesen Morgen noch ein Problem damit. Es endete mit 21:18 und 22:20 für unsere Schützlinge und somit die größte Überraschung in der Salacher Badminton Geschichte. Im 2. Spiel traf man auf die an Nr. 3 gesetzten Becher/ Kick aus Rosenheim. Auch dieses Spiel war zunächst nicht eindeutig, man erzwang den 3. Entscheidungssatz, der jedoch von den Bayern mit 21:12 gewonnen wurde. Somit wurden noch die Plätze 5-8 mit unseren Mädels ausgespielt. Gegen Antony/Nguyen aus Schwanheim/Dortelweil kam man erst im zweiten Satz so richtig ins Spiel, da war es aber schon zu spät. Nach einer Aufholjagd verloren sie aber trotzdem in 2 Sätzen. Im Spiel um Platz 7 und 8 hatte man eine aus SüdOst bekannte Paarung Räder/Hoffmann aus Niederwürschnitz, Setzplatz 5, als Gegner. Auch dieses Spiel wurde in zwei Sätzen mit 21:18 und 22:20 von Jenny und Anke gewonnen.
Alle Ba. Wü. Verantwortlichen, einschließlich Präsident, waren überrascht und beglückwünschten die Zwei zu ihrem 7. Platz. Dies rechtfertigte auch die Nachnominierung.

Armin Wild, Eva Wieland
Coaches

Erfolgreiche Salacher Badmintonspieler (-innen) beim 1. Bezirksranglistenturnier Nord-Württemberg in Gerlingen

 

(Janina Hartmann, ganz rechts, 1. Siegerin Bezirksrangliste U11 in Gerlingen mit 7 Jahren!!)

 

Am vergangenen Wochenende fand das 1.Bezirksranglistenturnier 2013 statt. Mit 12 Jugendlichen nahmen die Salacher Badmintonspielerinnen und Spieler als erfolgreichster Verein in Gerlingen teil.Bei den U 11 Mädchen erreichte unsere Jüngste, Janina Hartmann mit ihren 7 Jahren! das Finale und bezwang dort Ihre Dauerrivalin aus Esslingen in zwei Sätzen.

Bei den Jungs U 13 erreichte Marius Weber den 7. Platz, da ist noch Luft nach oben. Die U15 Mädchen Loona Brenner und Sarah Pallasch spielten gegeneinander, wobei Loona das bessere Ende für sich hatte. Erkältungsgeschwächt erreichte Sarah noch den 12. und Loona den 8 Rang.

Bei den U 15 Jungs stand wieder eine Finalteilnahme an. Adrian Berisha verlor dies jedoch und wurde 2. Adrian Seitz spielte sich auf den 14. Platz.

Bei den U17 Jugendlichen räumten wir richtig ab.Jenny Löwenstein bei den Mädchen (eigentlich noch U15) und Julian Gabriel bei den Jungs. Beide erzielten nach starken Spielen einen hervorragenden 1.Platz!

Die U 19er Manuel Wild und Silas Gabriel spielten sich bis ins Halbfinale, um dort gegeneinander die Finalteilnahme auszuspielen. Dies erreichte Silas im 3.Satz 21:19. Das Finale verlor er aber, ebenso wie Manuel das „kleine Finale“. Es blieb ein 2. und ein 4. Platz.Bei den U19 Mädchen waren wir dreifach besetzt. Mandy Pallasch erreichte den 5. Platz. Celina Spahr und Melina Wild (eigentlich noch U 17) kamen ins Halbfinale. Dort verloren aber beide, sodass sie im „kleinen Finale“ aufeinander trafen und Melina den 3. und Celina den 4. Platz erreichte.

 

 

Armin Wild, Markus Pallasch

Coaches

Schülermannschaft U15 ist Bezirksmeister von Nord-Württemberg!!

Schülermannschaft U15 ist Bezirksmeister von Nord-Württemberg!!

 

Am Sonntag den 15.12. fanden in Kirchheim die Finalspiele der Bezirksmeisterschaften NW statt.

Die Jungs und Mädels der TSG starteten als Favourit im Halbfinale gegen den noch amtierenden Meister Schlierbach. Unsere Spieler ließen keinen Zweifel aufkommen, was Sie an diesem Sonntag erreichen wollten.

Ungeschlagen in den Spieltagen davor, dementsprechend motiviert, gingen wir konzentriert in die Begegnung. Ohne Probleme fertigten wir innerhalb kurzer Zeit, die völlig überforderten Schlierbacher 8:0, ohne Satzverlust!, ab und standen im Finale.

Hier erwartete uns die TS Esslingen. Doch auch dieser Gegner war für uns keine große Herausforderung im Finale. Mit einem klaren 8:0 gegen Esslingen, holte sich die TSG Schülermannschaft die Bezirksmeisterschaft und damit die Qualifikation für die Landesmeisterschaften. Herzlichen Glückwunsch zu dieser herausragenden Leistung. Nach dem Titelgewinn haben wir mit einer tollen Feier den Tag in unserer Stauferlandgastätte ausklingen lassen.

 

Für Salach spielen: Jenny Löwenstein, Sarah Pallasch, Loona Brenner, Adrian Berisha, Edison Weiss, Matthias Friedl und Adrian Seitz.

 

Markus Pallasch, Armin Wild, Manuel Wild

Coaches

 

 

 

 

Kontakt

TSG Salach
Staufenecker Str. 41
73084 Salach

Telefon: 07162.462210
Telefax: 07162.462211
E-Mail: tsg-salach@t-online.de

Bürozeiten:
Dienstag, 09.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch, 09.00 - 12.00 Uhr

So finden Sie uns